Willkommen bei der Feuerwehr Oberemmel

 

 

Einsatz: 24.07.2022

Am späten Donnerstagabend um 22:56 Uhr wurden wir zu einem großen Flächenbrand an die B268 nach Pellingen alarmiert. Die ersteintreffenden Einheiten konnten das Feuer schnell löschen, so dass wir unsere Einsatzfahrt kurz nach dem Ausrücken abbrechen konnten. Wir richteten während den Nachlöscharbeiten noch eine Bereitstellung im Feuerwehrhaus ein, diese konnte jedoch nach 30 Minuten aufgelöst werden.
 
Im Einsatz waren die Feuerwehren Pellingen, Franzenheim, Krettn.-Obermennig, Stadt Konz, BF-Trier mit PTLF und Ab-Tank, die Drohneneinheit aus Schillingen, sowie die Feuerwehren Niedermennig und Oberemmel in Bereitstellung. Die FEZ Konz, der Wehrleiter, die Polizei und der Rettungsdienst.
 
www.fb.com/feuerwehroberemmel
Instagram: feuerwehroberemmel

 

Einsatz: 03.08.2022

  

 

Am Mittwoch um 15:34 Uhr wurden wir zu einem "Flächenbrand groß" zwischen Kommlingen, Wiltingen und Oberemmel alarmiert. Schon auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung zu erkennen. Das Feuer beschränke sich zu Anfang auf eine Fläche von ca. 80x80 Metern. Umgehend wurden Löschmaßnahmen eingeleitet. Das Feuer breitete sich in der Buschlandschaft rasend schnell in Richtung Wald aus. Daher wurde eine Alarmstufenerhöhung veranlasst uns so weitere Feuerwehrkräfte nachgefordert. Durch eine gezielte Riegelstellung konnte im letzten Moment ein Übergreifen auf den Wald verhindert werden. Um eine ausreichende Wasserversorgung sicher zustellen, wurden weitere Tanklöschfahrzeuge aus dem ganzen Kreisgebiet sowie das THW und die BF-Trier mit AB-Tank an die E-Stelle alarmiert. Ein Pendelverkehr aus Oberemmel und Kommlingen wurde eingerichtet. Zur Sicherheit wurde auch der Wasserzug Nord alarmiert der sich im Bereitstellungsraum Kommlingen bereit gehalten hat. Nach und nach trafen auch viele Landwirte und Bauern mit ihren Gülle-/Wasserfässern und Radladern ein und unterstützen damit die Löschmaßnahmen enorm. Ihnen gilt daher ein besonderer Dank. Gegen 19 Uhr konnte "Feuer aus" gemeldet werden. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich wegen des dichten Bewuchses sehr schwierig, so dass die Löscharbeiten erst gegen 22 Uhr abgeschlossen werden konnten. Anschließend wurde die ganze Brandstelle mit einer Drohne mit einer Wärmebildkamera abgeflogen um letzte Glutnester zu lokalisieren. Die Brandwache durch die Feuerwehr Wiltingen und Oberemmel konnte gegen 3:00 Uhr in der Früh beendet werden nachdem nochmals die E-Stelle mit Wärmebildkameras ab gegangen wurde. Auf Grund der hohen Lufttemperatur und die damit verbundenen hohen körperlichen Belastungen wurden wir durch die Feuerwehr und DRK mit Getränken versorgt.
 
Im Einstaz waren die Feuerwehren Oberemmel, Wiltingen, Stadt Konz, Tawern, Nittel, Niedermennig, Kommlingen, Krettn. - Obermennig, Pellingen, Könen, Filzen-Hamm, Wasser-liesch und Kanzem aus der VG Konz. Weiterhin die Feuerwehr Saarburg mit TLF, die BF-Trier mit PTLF und AB-Tank, die Feuerwehren Reinsfeld, Newel, Kordel und Leiwen mit TLF sowie der Wasserzug Nord und das THW Saarburg mit Wasserfass, die FEZ Konz, die Führungsstaffel, der Wehrleiter, KBI, Drohneneinheit Schillingen, die Polizei, der Rettungsdienst, der OrgL und der OV DRK Konz. Und natürlich die vielen Landwirte mit ihren Wasserfässern und Radladern.
 
Fotos: Feuerwehr Oberemmel
Instagram: feuerwehroberemmel
 

Einsatz: 24.07.2022

 

 

Am frühen Sonntagmorgen um 2:37 Uhr wurde die Feuerwehr Oberemmel zu einem Strohballenbrand nach Niedermennig alarmiert. Auf einem Feld zwischen Konz und Niedermennig brannten über 30 Strohballen in voller Ausdehnung. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren und umliegenden Bauern konnte eine Ausbreitung des Feuers auf weitere Strohballen und Wiese verhindert werden. Zunächst wurde zur Wasserversorgung mit mehreren Tanklöschfahrzeugen einen Pendelverkehr aus Niedermennig eingerichtet. Eine Wasserversorgung von ca. 1000 Metern aus aus einem nahegelegenen Weiher wurde aufgebaut. Mit mehreren C-Rohren wurde der Brand gelöscht. Vielen Dank an die Umliegenden Bauern, die mit Baggern und Radladern das Stroh auseinandergezogen haben, um an alle Glutnester zu kommen. Ebenfalls war das THW Saarburg mit einem Radlader im Einsatz.
Gegen 6:30 Uhr war der Einsatz für uns erledigt. Nachdem unser Löschfahrzeug wieder einsatzbereit, voll getankt und gereinigt war, konnten wir gegen 7:30 Uhr den Einsatz beenden.
 
Im Einsatz waren die Feuerwehren Niedermennig, Krettn. -Obermennig, Oberemmel, Kommlingen, Stadt Konz, Tawern mit TLF und Nittel, der Wehrleiter, die FEZ, die Führungsstaffel, sowie das THW Saarburg mit Radlader und Wasserfass, die Polizei und der Rettungsdienst.
 
Instagram: feuerwehroberemmel
Fotos: Feuerwehr Oberemmel

 

Einsatz: 19.07.2022

Um 17:30 Uhr wurde eine starke Rauchentwicklung oberhalb des Scharzhofes zwischen Oberemmel und Wiltingen gemeldet. Die Leitstelle alarmierte darauf hin mehrere Feuerwehren mit dem Einsatzstichwort "Waldbrand" dort hin. Das komplette Waldgebiet von Wiltingen/Oberemmel bis Steinbachweiher wurde mit mehreren Fahrzeugen abgefahren und kontrolliert. Es konnte keine Rauchentwicklung festgestellt werden. Vermutlich wurde die Rauchsäule des Flächenbrandes in Baldringen gesichtet, die von Scharzhof gut sichtbar war. Alle Einsatzkräfte konnten den Einsatz darauf hin beenden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Wiltingen, Oberemmel, Stadt Konz, Tawern mit TLF, Nittel, der Wehrleiter, die FEZ, die Führungsstaffel und der Rettungsdienst.
 
 
❗❗❗An dieser Stelle weisen wir nochmals auf die aktuell hohe Wald- und Flächenbrandgefahr hin:
➡️ Das Rauchen, die Entzündung von Feuer und offenem Licht im Wald sind in Rheinland-Pfalz verboten. Auf Wiesen und Grasland zu vermeiden.
➡️ Werfen sie auf keinen Fall Zigarettenkippen aus einem Fahrzeug.
➡️ Offenes Feuer im Wald und in einem Abstand von weniger als 100 m vom Wald bedarf der Genehmigung des Forstamtes.
➡️ Wenn Sie grillen möchten, benutzen Sie bitte die eigens dafür ausgewiesenen Plätze und achten Sie darauf, dass das Feuer beim Verlassen vollständig erloschen ist.
➡️ Hinterlassen sie keinen Müll! Insbesondere durch leere Glasflaschen und -scherben erhöht sich das Brandrisiko. Sie wirken wie ein Brennglas und können ein Feuer auslösen.
➡️ Das Parken auf Wiesen ist zu vermeiden, da die Hitze von Auspuff und Katalysator das darunter liegende trockene Gras entzünden können.
➡️ Waldeinfahrten und Waldwege sind frei zu halten, damit gegebenenfalls Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr jederzeit freie Zufahrt haben.
➡️ Entdeckte Brände oder die Wahrnehmung einer Rauchentwicklung sollten sofort über die Notrufnummer 112 gemeldet werden. Merken Sie sich die im Wald stehenden Schilder mit den Forstrettungspunkten und geben sie diese bei einem Notruf an.
Wichtig❗ Wenn Sie einen Flächen- oder Waldbrand über Notruf gemeldet haben: Erwarten Sie die Feuerwehr an einem sicheren und gut beschriebenen Ort in der Nähe um sie von dort aus einzuweisen.

fb.com/feuerwehroberemmel

Instagram: feuerwehroberemmel

 

Einsatz: 11.07.2022 

Am Montagabend um 18:26 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort "Türöffnung dringend" alarmiert. Ein Anrufer meldete eine hilflose Person in der Straße Im Großengarten. Nach Rückfrage und Erkundung konnte die Einsatzstelle jedoch in der Straße Am Rosenberg ausgemacht werden. An der E-Stelle war die Tür bereits vom Eigentümer geöffnet worden. Es war kein Einsatz für die Feuerwehr mehr notwendig.
Im Einsatz waren die Feuerwehr Oberemmel und Stadt Konz, der Rettungsdienst und die Polizei.
 
Foto: Symbolbild 
Instagram: feuerwehroberemmel
 

 

Tag der offenen Tür 2022

 
Dem Wetter getrotzt
Am Sonntag feierten wir unseren Tag der offenen Tür mit der Einsegnung unseres neuen Löschfahrzeuges. Trotz des regnerischen Wetters, konnten wir jede Menge Gäste bei uns begrüßen. Am Nachmittag segnete Pastor Peter Klauer feierlich unser MLF ein. Unter Anwesenheit des Wehrleiters Mario Gaspar, dem stellv. Wehrleiter Ralf Kieslich und Ortsvorsteher Hermann-Josef Benzkirch wurden anschließend Sebastian Fischer und Christof Schuster vom Bürgermeister Joachim Weber neu in den Dienst der Feuerwehr verpflichtet. Die Kameradin Nina Schmitt sowie die Kameraden Simon Hauser, Hendrik Pütz und Christian Jungblut wurden zum Oberfeuerwehrmann/frau befördert. Hermann Janitzki wurde zum Hauptfeuerwehrmann und Thomas Schuster zum Hauptlöschmeister befördert. Des weiteren wurden Nina Schmitt zur Jugendwartin und Eric Schuster zum stellv. Jugendwart ernannt. Christian Jungblut wurde zum stellv. Wehrführer ernannt. Wir gratulieren allen Kameradinnen und Kameraden zu ihrer Beförderung und Ernennung recht herzlich. Nach dem offiziellen Teil zeigte die Jugendfeuerwehr ihr Können in einer Schauübung. Über den Notruf wurde ein brennendes Gartenhaus gemeldet. Darauf hin rückten die Kids mit dem Löschfahrzeug an und bauten einen Angriff auf. Dank des regnerischen Wetters konnte sogar der Dachstuhl des Häuschen gerettet werden. 😜 Das Feuer war schnell gelöscht. Nach der Meldung "Feuer aus" gab es von allen Zuschauern dicken Applaus. Den ganzen Mittag stand die Feuerwehr Stadt Konz  mit ihrer Drehleiter bereit und man konnte bei einer Fahrt in 30 Metern Höhe einmal unseren Ort von oben beobachten. Neben einer Spritzwand, einer Hüpfburg und Spiel und Spaß für die Kleinen hatte die Jugendfeuerwehr auch ein Schätzspiel organisiert. Die Lösung geben wir diese Woche noch bekannt. Wir danken allen Gästen, Pastor Peter Klauer, der Behördenleitung, der Wehrleitung, der Feuerwehr Stadt Konz für die Bereitstellung der Drehleiter, allen Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden sowie allen Emmlerinnen und Emmlern die dazu beigetragen haben, wieder zusammen feiern zu können.
 
🚒 Du willst uns aktiv in der Feuerwehr oder Jugendfeuerwehr unterstützen? Dann melde Dich einfach bei einem unserer Aktiven oder schaue am 11. Juli an unserer nächsten Übung vorbei. (18 Uhr Jfw; 19:30 Uhr FFw) 🗓️
 
#112 #feuerwehr #ehrenamt #blaulicht #immerda #tdot #fest #jugendfeuerwehr #notruf #oberemmel #mlf
 
fb.com/feuerwehroberemmel
Instagram: feuerwehroberemmel
 
Fotos: Feuerwehr Oberemmel